Reisetrends 2012

Der Sommer steht praktisch vor der Tür, die Zeit im Jahr in der zweifelsohne die meisten Menschen in ihren wohlverdienten Urlaub gehen. Der ein oder andere dürfte schon am Grübeln sein wo er die schönste Zeit im Jahr zubringen möchte. Nicht weniger wichtig ist aber die Frage was man dort, wofür auch immer man sich entscheidet, überhaupt machen möchte bzw. was für eine Art von Reise man antreten möchte.

Der beliebteste Reisetrend 2012 ist einer Umfrage Zufolge der Familienurlaub, hier ist es vor allem wichtig, dass die Reiseziele kinderfreundlich sind. Die Tourismusbranche kann diesen Trend durch besondere Familienangebote für sich nutzen. Ungefähr 21 % der Deutschen planen einen solchen Familienurlaub. Nur knapp dahinter an zweiter Stelle steht der kulturell motivierte Urlaub. Hier geht es um die Besichtigung von Städten, historischen und kulturellen Stätten wie Museen etc. Diese Art von Urlaub schwebt ungefähr 20 % der Deutschen vor. Ein weiterer Urlaubstrend, der mit den beiden zuvor genannten kompatibel wäre, sind kürzere Reisen oder Kurztrips. Wer häufiger verreist, der sieht natürlich mehr, auch wenn die Reisen in der Konsequenz dann höchstwahrscheinlich kürzer ausfallen. Ungefähr 11 % geben an, dass der Urlaub einzig und allein der Erholung dienen sollte, und zwar auf der klassischen Art und Weise: Am Strand liegen und so wenig wie möglich tun lautet hier die Devise. Eine andere Art der Erholung bietet der Wellness-Urlaub. Neben der reinen Erholung geht es hier auch häufig um Schönheit: Ein Wellness-Urlaub wird von ca. 5 % der Deutschen für den nächsten Sommerurlaub präferiert. Mit jeweils um die 3 % sind Kreuzfahrten, Abenteuer- und Luxusreisen dieses Jahr bei den Deutschen nicht unbedingt der Renner, finden aber durchaus ihre Anhänger.

Urlaub in Spanien

Ein Urlaub in Spanien liefert sehr viel Abwechslung und Unterhaltung. Vom Badeurlaub bis hin zu Städtereisen ist Spanien ein sehr beliebtes Reiseziel . An den vielen unzähligen Stränden tummeln sich im Sommer sehr viele Touristen und verbringen einen unvergesslichen Urlaub in Spanien. Die beliebteste Reiseregion ist sicherlich in und rund um Mallorca. Besonders bei den Deutschen ist Mallorca sehr beliebt und erfreut sich größter Beliebtheit. Viele Hotelanlagen bieten den Touristen Platz. Am Abend finden unzählige Partys statt und die Jugendlichen feiern eine unvergessliche Nacht.


Zu den beliebtesten Städten in Spanien gehört mit Sicherheit Barcelona. Barcelona verzaubert jährliche viele tausende Touristen mit den tollen Sehenswürdigkeiten. Besonders die Männerwelt wird einen Besuch beim FC Barcelona mit dem berühmten Stadion einplanen. Die Sagrada Familia gehört wohl zu einen der bekanntesten Bauwerke der Welt. Wer die Sagrada Familia von innen besichtigen will, der sollte sehr früh vor Ort sein. Casa Milá, Arc de Triomf, Palau de la Música Catalana sowie Torre Agbar sind nur eine der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Urlaub in Italien

Wenn man Italien hört, denkt man sofort an Pasta und Pizza gepaart mit gutem Wein. Tatsächlich hat dieses Land im Süden Europas viel mehr zu bieten als nur gutes Essen und guten Wein.
Es liegt am Mittelmeer und nicht zuletzt deshalb zieht es jährlich viele Touristen in diese Republik. Sommer- wie auch Winterurlaube lassen sich hier gemütlich verbringen. Außerdem findet man hier viele Nationalparks in denen man die Tier- und Pflanzenwelt betrachten kann. Also eignet sich Italien auch zum Wandern sehr gut.

Während eines Italien Urlaub hat man die Möglichkeit sich viele verschiedene Sehenswürdigkeiten anzusehen. Nachdem dieses Land auch historisch sehr wichtig ist, findet man davon jede Menge.
Sehenswert ist auf alle Fälle die Hauptstadt Rom. Hier ist wohl die Sixtinische Kapelle im vatikanischen Museum einen Besuch wert. Hier findet man Schriften von Michelangelo Buonarotti . Im Kolosseum, dem größten Amphitheater weltweit, fanden früher Gladiatorkämpfe statt. Das bekannte Forum Romanum, das frühere Handelszentrum, ist heute noch eine beliebte Sehenswürdigkeit von Rom. Das Pantheon, der große Tempel für alle Götter, wurde 125 nach Christus erbaut und besticht heute noch mit seiner Kuppel, durch die man in den Himmel schauen kann. Einen Italien Urlaub am Strand von Jesolo kann man wunderschön mit einem Besuch von Venedig verbinden. So hat man Stranderholung und kulturelle Weiterbildung zugleich. Der berühmte Markusplatz, welcher immer mit vielen Tauben gesäumt ist, ist wohl der berühmteste Platz der Stadt. Die Basilica San Marco, der Markusdom, wurde im 11 Jahrhundert erbaut und besticht innen mit seinen zahlreichen goldenen Mosaiken. Die Oper und der Drogenpalast sind nur zwei weitere Sehenswürdigkeiten von Venedig.

Eine wunderschöne Insel, am Ende des Stiefels ist Sizilien. Auch hier findet man einige Dinge die man sich bei einem Besuch ansehen kann. Vor allem der Ätna, der höchste Vulkan Europas, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Basilika von Monreale, der wunderschöne Dom der nahe von Palermo steht, bietet innen wunderschöne Mosaike. Vor allem auf Sizilien findet man auch viele Bauten mit griechischem Architektureinfluss.

Wochenendtrip nach Rom

Wie ihr seht, habe ich ( Oliver, Spitzname „Onion Ring“ :D ) hier einen kleinen Blog aus der Taufe gehoben und möchte direkt über meinen Wochenendtrip nach Italien bzw. Rom berichten…

Vor gut einem 1/2 Jahr kam ich auf die Idee mit einem guten Freund ( Bernd, Spitzname „Burger King“ ) doch mal einen kleinen Wochenend-Trip nach Rom zu machen. Die Preise für Flugtickets sind ja derzeit einigermaßen erschwinglich, vor allem wenn man den Flug im Internet gebucht hat. Da bekommt man die Tickets bei entsprechenden Lastminute-Angeboten relativ günstig. Wir haben knapp 99 Euro pro Nase für Hin- und Rückflug bezahlt.

Gesagt, getan. Vor 2 Wochen waren wir nun in Rom. Für alle, die es nicht wissen: Rom ist die Hauptstadt von Italien und ein beliebtes Reiseziel für Touristen. Die Stadt hat eine Größe von knapp 1300 km². Die Einwohnerzahl der Metropole Rom beträgt rund 2,8 Millionen Menschen. Meine Heimat Mainz ist dagegen wirklich ein Dorf. Hier ist von morgens bis abends die Hölle los auf den Straßen und man merkt sofort, dass hier bereits eine südeuropäische Atmosphäre herrscht. Die Leute sind deutlich entspannt als bei uns in Deutschland. Nur keine Hektik lautet die Devise. Aber wenn es dann mal hitzig wird, dann merkt man auch das Temperament. Wir haben eine Frau vor einem Supermarkt gesehen, die Ihren Mann ordentlich zusammengefaltet hat. Ich glaube, weil er das falsche Shampoo gekauft hat. Tja ja, diese heißblütigen Italienerinnen

Unser 3-Sterne-Hotel, welches wir vor der Abreise reserviert hatten, lag gottlob am Rande von Rom, so dass hier zumindest in der Nacht einigermaßen Ruhe herrschte. Unsere Zimmer waren für ein 3-Sterne Hotel durchaus gut eingerichtet. Allerdings gab es auch ein Problem, zumindest in meinem Zimmer: Die Wasserleitung war im Eimer. Ich hatte nur heiße Luft im Hahn und musste leider trocken duschen. Naja, hat auch einen Vorteil… man wird nicht so nass! :D Das Frühstück war reichhaltig, aber leider nur von 6:30 bis 7:15 möglich und der Preis war mit 60 Euro pro Zimmer/Nacht in Ordnung.

Das Zentrum von Rom war ca. 10 Kilometer von unserem Hotel entfernt, weshalb wir die zwei bzw. drei Tage viel mit dem Taxi unterwegs waren. Die Stadt Rom verfügt über zahlreiche archäologische Ausgrabungsstätten die wirklich sehr interessant sind. Nur die ganzen Touristen waren etwas nervig Die Parks waren ebenfalls super und natürlich haben wir uns die Gelegenheit nicht nehmen lassen auch mal beim Vatikan vorbei zu schauen. Weitere Sehenswürdigkeiten die wir uns angeschaut haben, waren die Engelsburg und die Piazza Venezia.

Am Sonntagabend ist unser Flieger wieder gut Zuhause gelandet. Der Kurztrip war wirklich interessant und ich kann jedem nur empfehlen mal nach Rom zu reisen. Es ist wirklich schön dort.


Werbung